Kontakte sie sucht ihn Potsdam bedste dating side for unge Odense

Auch die Sioux-Völker hatten und haben keine Schamanen im eigentlichen Sinne.Seit der Kommerzialisierung ihrer spirituellen Traditionen durch den Neoschamanismus distanzieren sie sich vehement gegen diese Bezeichnung und den Missbrauch durch „weiße Schamanen“.Diese Entwicklung hat dazu geführt, die kulturellen Unterschiede zugunsten einer verallgemeinernden Darstellung zu ignorieren, der auch von den Angehörigen verschiedener Ethnien angeprangert wird.

Dass bei einigen nordamerikanischen Stämmen alle Menschen auf Visionssuche gingen und kein separater Experte dafür existierte oder dass bestimmte halluzinogene Drogen (sogenannte Entheogene) in Südamerika beinahe jeden zum Schamanen machen, wurde in vielen Konzepten ebenfalls ignoriert.

Bei näherer Betrachtung gibt es zahlreiche Beispiele für so genannte Schamanen, die tatsächlich eher als Priester, Heiler, Hexer, Zauberer usw. Einige Anthropologen haben daher vorgeschlagen, nur noch die indigenen Bezeichnungen für die jeweiligen Personen zu verwenden, um die Gleichmacherei zu beenden.

Die Deutung entsprechender Funde ist jedoch umstritten (→ Prähistorischer Schamanismus).

In der Vergangenheit waren solche Menschen in den meisten Regionen Teilzeitspezialisten, die ansonsten anderen Subsistenzformen nachgingen.

Verschiedene Geisterbeschwörer beiden Geschlechts sind bzw. waren Bestandteil sehr vieler ethnischer Religionen, finden sich aber auch in manchen volksreligiösen Ausprägungen der Weltreligionen, wie beispielsweise bei buddhistischen und islamischen Kulturen.

Bemerkungen