Kostenlose sex dating seite Chemnitz

In den meisten Fällen der Vertragsfallen wird ein kostenpflichtiger Vertrag aufgedrängt, der sich über mehrere Monate oder sogar Jahre erstreckt.

Die Vertragsfalle ist dann zugleich eine Abofalle, da man die aufgedrängte Leistung sozusagen „im Abo“ gebucht hat.

Erst nach Anmeldung oder Unterschrift bemerkt die betroffene Person, dass sie in eine Vertragsfalle geraten ist, denn erst dann zeigt sich die Kostenpflichtigkeit.

Damit wird das Ziel erreicht, dass das Angebot als kostenlos erscheint, und sich erst bei sehr genauem Hinsehen als kostenpflichtig zeigen würde.

Die meisten Personen schauen aber nicht so genau hin, so dass sie den Preis nicht bemerken.

Falls Sie sich als administrativer Ansprechpartner bzw.

sind Sie dann geraten, wenn Sie ein kostenlos erscheinendes Angebot angenommen haben, welches sich später als überraschend kostenpflichtig herausstellt.

Vertragsfallen sind so konzipiert, dass es das Opfer zunächst nicht bemerken kann, dass ein kostenpflichtiger Vertrag abgeschlossen wird.

Bemerkungen