Mz münster bekanntschaften

Sie wurde 1944 auf Druck der Nationalsozialisten eingestellt und durfte erst 1949 wieder erscheinen. 1989 kam die Emsdettener Volkszeitung hinzu, die Heinrich Lechte 1897 in Münster gegründet hatte.Auch er war ein für die Nationalsozialisten unbequemer Verleger: Sie enteigneten ihn wegen „Beleidigung des Führers“.Der Verlag habe rein aus wirtschaftlichen Gründen gehandelt.

So entzog der Verleger Lambert Lensing-Wolff der bisherigen Lokalredaktion in Münster den Produktionsauftrag und entließ deren Mitarbeiter.

Münstersche Zeitung, kurz MZ, ist der Titel einer regionalen Tageszeitung mit Verlagssitz in Münster. Die Münstersche Zeitung gehört zum Verlag Aschendorff.

1871 gründete der Buchhändler Carl Josef Fahle in Münster den Zeitungsverlag zur Herausgabe des Münsterschen Tageblattes, das 1897 in Münstersche Zeitung umbenannt wurde. Fahle Gmb H vom Dortmunder Verlagshaus Lensing übernommen.

Diese wurden – wie auch die Ausgabe Rheine – zum 31. Der frühere Herausgeber und langjährige Chefredakteur der Münsterschen Zeitung, Claus-Jürgen Spitzer, starb Anfang Mai 2007.

Stefan Bergmann war sein Nachfolger bis zur Übernahme der Zeitung durch die Westfälischen Nachrichten im Jahr 2014.

Bemerkungen