Single börsen Mülheim an der Ruhr

Die aktuellen Entwicklungsprozesse im deutschen Heilbäderwesen und die Strategien der Akteure. Effects of attention on early and late syntactic processes in 3 to 4 years old children. Studie im Rahmen der Dissertation „Heilbäder und Kurorte in der Krise - Strukturwandel als Chance“, Universität Trier, Trier 2005 (wissenschaftlicher Evaluationsbericht). Evaluation der Untersuchung und Forschungsbericht, Schwerin 2010 (wissenschaftlicher Evaluationsbericht). Eine Untersuchung des strukturellen Wandels im deutschen Heilbäderwesen und eine Gästestrukturanalyse am Beispiel der rheinland-pfälzischen Staatsbäder.

Aus dem Inhalt: Historische Entwicklung Ernährungsphysiologische Bewertung Einfluss auf chronische Krankheiten Energie- und Nährstoffversorgung von Vegetariern Vegetarismus in verschiedenen Lebensphasen Vegetarische Ernährung in der Praxis Globale Aspekte Das Buch richtet sich an Studierende und Lehrende der Ernährungswissenschaften, Ökotrophologie, Medizin sowie verwandter Fachgebiete.

Prorektor Internationales Wissenschaftlicher Leiter FHM Schwerin Wissenschaftlicher Leiter FHM Berlin Wissenschaftlicher Leiter FHM Studienkolleg Bildungsmanagement und Erwachsenenbildung E-Mail: fischer(at)Publikationen The Influence of Administrative Structures to the Effectiveness in Destination Management in Rural Areas - the Case-Study of Schwerin Lake District in Western-Pomerania. (International Conference on Rural Tourism and Regional Development 20th-22nd May in Petrozavodsk, Russia). „Die Gesundheitswirtschaft im demographischen Wandel – Branchenübergreifende Netzwerke im Destinationsmanagementprozess ländlich geprägter Destinationen“, Kongressbeitrag zur Schweriner Wissenschaftswoche unter dem Titel „Die demografische Chance“ am , Schwerin. (ed.): Transforming and Managing Destinations: Tourism and Leisure in a Time of Global Change and Risks. 131 - 143 (= Studien zur Freizeit- und Tourismusforschung, Vol. Dualität von Geographie und Ökonomie in der Tourismuswissenschaft, dargestellt mittels interdisziplinärer Ansätze im Gesundheitstourismus. Kolloquium der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (e. In: Zehrer, Grabmüller (Hrsg.): Tourismus 2020 + interdisziplinär / Herausforderungen für Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft (zugleich: Schriften zu Tourismus und Freizeit, Bd. Die Bedeutung der Bundesgartenschau 2009 für die Destination Schwerin.

(ed.): Proceedings - Rural Tourism as a Facilitator of Regional Development. Verwaltungspolitische Grenzen als Einflussfaktor im Destinationsmanagementprozess ländlich geprägter Destinationen. Forschungsprojekt des Netzwerks „Herzgesundheit MV“, ein gefördertes Projekt des Wirtschaftsministeriums MV im Rahmen des Ideenwettbewerbs Gesundheitswirtschaft, 2013. Dokumentation einer Gäste- und Unternehmensbefragung in Berlin, Schwerin 2010 (wissenschaftlicher Evaluationsbericht).

Forschungsbericht „Herzsportangebote für Berufstätige“ in Kooperation mit dem Reference and Translation Center for Cardiac Stem Cell Therapy der Universität Rostock. Abschlussbericht „Neustrukturierung der Organisation des Zielgebietes Schweriner Seenlandschaft“, im Rahmen des Projektes „Entwicklung einer Destinationsmanagementorganisation in der Schweriner Seenlandschaft“ in Kooperation mit der Stadtmarketing Schwerin und der Profil Gmb H, Schwerin 2012. Erste Ergebnisse der Studie Gesundheitstourismus, Wellness, Medical Wellness & Co. Projektbericht: Untersuchung von Arbeitsmöglichkeiten für psychisch erkrankte Menschen in der Hotellerie und in sonstigen Unternehmen in Schwerin; Forschungsprojekt für die Anker Sozialarbeit gemeinnützige Gmb H, Schwerin 2010/2011. Der Sommer nach der Buga: Wie Schwerin bei den Gästen punkten kann. Die Bedeutungszusammenhänge von Freizeitverhalten, Gesundheitseinstellungen, Prävention und Tourismus.

63-75 (= Studien zur Freizeit- und Tourismusforschung, Band 9). Dokumentation „Markt-, Zielgruppen, Angebots- und Wettbewerberanalyse“ für das Projekt Freizeitpark Belasso Schwerin, in Kooperation mit SD consulting services, Berlin, im Auftrag der Stadtwerke Schwerin Gmb H, Schwerin 2012. Gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) zur Förderung von Vorhaben der Gesundheitswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin 2010.

Bemerkungen